Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Mittwochnacht [30. Oktober 2013] fuhr gegen 01:30 Uhr eine 25-jährige Arnsbergerin auf der Landstraße 735 in Richtung Wennigloh. In einer Kurve an einer Steigung sah sie zwei Personen am Fahrbahnrand. Noch bevor sie an ihnen vorbeifahren konnte, warfen diese Personen einen großen Bruchstein vor das Auto auf die Straße.

Der Stein hat einen Durchmesser von rund 20 Zentimetern. Die Frau konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über den Stein. Der linke Vorderreifen platzte und das Fahrzeug kam ins Schlingern. Nur mit Mühe konnte sie ihren Wagen wieder unter Kontrolle bringen und einen Unfall vermeiden. Von den zwei Personen war dann auch schon nichts mehr zu sehen. Auch die informierte Polizei fahndete ergebnislos nach den Verdächtigen. Nach Angaben der Frau waren es mindestens zwei, es könnten aber auch mehrere gewesen sein.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Das Steinewerfen ist nicht einfach ein dummer Streich, sondern ein Straftat. Daher sucht die Polizei nach Zeugen, denen zwei oder mehrere Personen nachts auf der Landstraße 735 oder in der Umgebung aufgefallen sind oder die anderweitige sachdienliche Hinweise geben können. Sie wenden sich bitte an die Polizei Arnsberg unter 02931-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis