Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Der Klimaschutzmanager der Stadt Arnsberg zieht rückblickend ein positives Fazit für die erste Arnsberger Klimaschutzwoche, welche vom 18. – 30. September 2012 stattfand. Ziel der ersten Aktionswoche war es, die Themen Energie und Klimaschutz in der öffentlichen Wahrnehmung in den Vordergrund zu stellen.

Dazu waren die Veranstaltungen inhaltlich bewusst weit gestreut: Von der globalen Dimension des Klimawandels und dem Beitrag des tropischen Regenwaldes bis hin zum konkreten Klimaschutz in Arnsberg – für jeden war etwas dabei. Insbesondere konkrete Tipps und Beratungsangebote, beispielsweise der Energieagentur.NRW und der Verbraucherzentrale, zum Klimaschutz vor Ort und zur Energiewende im eigenen Haushalt waren Bestandteil der Aktionswoche.

Höhepunkte waren dabei mit Sicherheit die öffentlichen Führungen durch den Windpark Kirchlinde mit dem Betreiber Matthias Kynast und durch das Hüstener Geothermie-kraftwerk im Schwimmbad NASS. Auch das „Konzert für Amazonien“ im Sauerland-theater (im Übrigen eine Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte und dem Kulturbüro) boten einen beeindruckenden und mitreißenden Einblick in die südamerikanische Musik und die Lebensgewohnheiten der indigenen Bevölkerung des Regenwaldes. Zum Abschluss warteten mit der Messe „Bauen & Energie“ und der Sonderschau „Arnsberg dämmt“ besondere Highlights im Bereich des energie-effizienten und barrierefreien Bauens und Sanierens auf die Arnsberger Bevölkerung.

Die Klimaschutzwoche war sicherlich auch ein erster Testballon, um zu sehen, was funktionieren kann und was nicht. Und wir haben viele neue Erkenntnisse gewonnen„, berichtet der Klimaschutzmanager der Stadt Arnsberg, Sebastian Marcel Witte. „Wir haben viele neue Erkenntnisse dazu gewonnen und ich gehe davon aus, dass die Klimaschutzwoche mit einigen kleinen Veränderungen auch im nächsten Jahr stattfinden wird„, so das Fazit im Hinblick auf das kommende Jahr 2013.

Ein besonderer Dank gilt noch einmal allen Kooperationspartnern und den Sponsoren, RWE Deutschland AG und Fa. Berlet, die die Veranstaltungen in der Klimaschutz- woche durch ihre Beiträge und finanzielle Unterstützung erst möglich gemacht haben.

Quelle: Stadt Arnsberg