Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Es geht wieder los: Nachdem im letzten Jahr mit 988 Teilnehmern die Tausendermarke nur knapp verpasst wurde, laden die städtischen Büchereien in Arnsberg wieder alle Schülerinnen und Schüler ein, sich in den kommenden Sommerferien an den Leseclubs zu beteiligen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Aufgabe lautet wie in den Vorjahren: Lies in den großen Ferien nachweislich mindestens drei Bücher, und du wirst für diese Leistung belohnt. Alle, die mitmachen wollen, können sich ab dem 12. Juli 2011 in den städtischen Büchereien in Arnsberg, Hüsten oder Neheim anmelden. Jeder Teilnehmer bekommt einen Clubausweis und ein Leselogbuch. Die Ausleihe der Clubbücher beginnt am 19. Juli 2011.

Die dritte Klasse der GRundschule St. Josef Bergheim ist die erste komplette Klasse, die sich in Arnsberg zum Sommerleseclub angemeldet hat. Foto: Stadt Arnsberg

Für die Grundschülerinnen und Grundschüler in Arnsberg gibt es den „Leseclub Junior“. Bei der Ausleihe können die Kinder auf den gesamten Kinderbuchbestand der Bücher-eien zugreifen. Jedes Mitglied des Leseclubs Junior mit mindestens drei gelesenen Büchern erhält nach den Sommerferien auf einem Abschlussfest eine Urkunde und ein Geschenk. In diesem Jahr nimmt in der Bücherei Neheim zum ersten Mal eine komplette Grundschulklasse am Leseclub Junior teil.

Aus Anlass der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages der Grundschule St. Josef-Bergheim mit der Bücherei Neheim besuchten die Kinder der Klasse 3 der Grundschule die Bücherei. Sie bekamen dort bereits vorab ihre Leseclubausweise von der stellver-tretenden Bürgermeisterin Rosemarie Goldner persönlich ausgehändigt.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Rosemarie Goldner, Schulleiterin Anne Deimel und die Leiterin der Bücherei Neheim, Sigrid Engler bei der Unterzeichnung des Koopperationsvertrags. Foto: Stadt Arnsberg

Frau Goldner wünscht allen Teilnehmern der Leseclubs viel Spaß und spannende Lesestunden. Sie bedauerte gegenüber den Kindern der Grundschule Bergheim, dass sie schon zu alt sei, um bei den Leseclubs mitmachen zu dürfen. Denn sie glaubt, dass sie in sechs Wochen Ferien mehr als drei Bücher locker schaffen würde, da Lesen ihre große Leidenschaft sei.

Für die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen ist der vom Kultur-sekretariat NRW Gütersloh und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW geförderte „SommerLeseClub“ (SLC) inzwischen in ganz Nordrhein-Westfalen die größte außerschulische Aktion zur Leseförderung.

Mit Unterstützung der Literarischen Gesellschaft Arnsberg e.V., des städtischen Franz-Stock-Gymnaisums und der Sparkasse Arnsberg-Sundern wurde in den Arnsberger Büchereien für den SLC ein spezieller Buchbestand angeschafft, bestehend aus bewährten spannenden Klassikern und von Jugendlichen getesteten Neuerscheinungen.

Auf einer Abschlussparty nach den Sommerferien mit Musik, Snacks und tollen Preisen erhalten alle SLC-Mitglieder mit mindestens drei in den Ferien gelesenen Büchern ein Zertifikat. Die erfolgreiche Teilnahme kann als außerschulische Leistung auf dem nächsten Zeugnis eingetragen werden.

Zum SLC können sich die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen ebenfalls ab dem 12. Juli 2011 bei den Büchereien anmelden oder auch online auf den Seiten der Arnsberger Büchereien unter www.sommerleseclub.de.

Quelle: Stadt Arnsberg