Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Nach einem gelungenen Start von „Donnerstags live in Arnsberg“ in der letzten Woche geht die vierteilige Musikserie am 21. Juli 2016 mit den SHARKS in die zweite Runde. Trotz nicht gerade sommerlicher Temperaturen konnte der Verkehrsverein Arnsberg zum Saisonbeginn einen guten Gästezuspruch registrieren.

Als am späteren Abend leichte Regenschauer einsetzten, tanzten bestens gelaunte Besucherinnen und Besucher zur Musik der Gruppe Faders Up auf und vor der Bühne. Reibungslos verlief diesmal auch der Getränkeverkauf, da Festwirt Wolfram Bock bestens auf alle Eventualitäten eingestellt war.

SHARKS

Die größten Hits und Klassiker der letzten 30 Jahre gehören mittlerweile zum Grundrepertoire jeder Party von Niveau. Bissiger als von SHARKS dürfte man dies beileibe nicht alle Tage auf die Ohren kriegen. Den Zuschauern wird die ganze Breitseite der Rockmusik geboten.

Foto: © Pressebild / Sharks

Foto: © Pressebild / Sharks

Von liebevoll restaurierten 80er-Hits bis hin zu brutalem Cross-Over, von knackigem Gegenwart-Pop bis hin zu bombastischen Hymnen rocken die vier Herren und die Dame aus dem Sauerland nicht nur die Ohrmuscheln, sondern dank des fetten SHARK-Sounds auch die komplette untere Körperhälfte.

Dass dabei auch das optische Vergnügen nicht zu kurz kommt, liegt an der Frontfrau Gela, die mit ihrer unglaublichen Stimme und ihrer erotischen Ausstrahlung das Publikum in ihren Bann zieht. Frontmann Nassio hingegen zelebriert den kompletten Kontrollverlust auf provokante, schweißtreibende Art und befördert Band und Publikum in die unendlichen Weiten des Partyuniversums.

Die Rhythmus-Sektion, bestehend aus Jens (Bass), Loma (Drums) und Bastl (Gitarre) gehört zum Besten, was die Musikszene NRW’s zu bieten hat.

Wer die SHARKS live in Arnsberg erleben möchte, hat am Donnerstag [21. Juli 2016] von 19 Uhr bis 22 Uhr die Gelegenheit dazu.

Quelle: Verkehrsverein Arnsberg e.V.
Foto: © Pressebild / Sharks