Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Am kommenden Freitag [24. Juni 2016] wird eine Delegation der Partner Sauerländischer Gebirgsverein e.V. (SGV), Stadt Schmallenberg und Stadt Winterberg im Rahmen des 116. Deutschen Wandertages in Sebnitz die Bewerbung zur Ausrichtung des 119. Deutschen Wandertages abgeben.

Bereits seit Monaten arbeiten der SGV sowie die Städte Schmallenberg und Winterberg mit ihren Tourismus-Organisationen zielstrebig an der Bewerbung um die Ausrichtung des 119. Deutschen Wandertages im Sauerland. Neben der Erarbeitung eines Veranstaltungs-Konzeptes stand insbesondere die inhaltliche Ausrichtung des größten deutschen Wander-Events im Blickpunkt der Bearbeitung.

Die Partner haben zum Ziel, mit einer erfolgreichen Durchführung des 119. Deutschen Wandertages in Schmallenberg und Winterberg einen wichtigen wirtschaftlichen Beitrag für die gesamte Tourismusregion zu erzielen und auch zur nationalen und internationalen Vermarktung beizutragen. Mit dem Deutschen Wandertag im Sauerland sollen erstmals neben Wanderern auch aktiv andere Aktiv-Zielgruppen angesprochen werden. Zudem werden die Veranstalter den Zeitraum der Werbung und Vermarktung weit vor und nach der eigentlichen „Fest-Woche“ spannen.

Foto: © Klaus-Peter Kappest

Foto: © Klaus-Peter Kappest

Bei der Mitgliederversammlung des Deutschen Wanderverbandes e.V., die im Rahmen des 116. Deutschen Wandertages am 24. Juni 2016 in Sebnitz stattfindet und über die Vergabe des 119. Deutschen Wandertages abstimmt, wird eine Delegation, die von SGV-Präsident Dr. Andreas Hollstein, Bürgermeister Bernhard Halbe (Stadt Schmallenberg) und Geschäftsführer Michael Beckmann (Ferienwelt Winterberg) angeführt wird, den Delegierten die Städte vorstellen und für eine Durchführung im Sauerland werben.

Die zahlreichen ehrenamtlichen SGV-Mitglieder drücken ebenso die Daumen, wie die touristischen Akteure in den beiden Städten Schmallenberg und Winterberg. Auch die Landesregierung unterstützt die Großveranstaltung im Jahr 2019.

Quelle: SGV Marketing GmbH