Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerland / Arnsberg. Am 17. Mai 2014 findet von 11 bis 16 Uhr auf der Riggenweide in Arnsberg-Hüsten der Blutspendetag des Deutschen Roten Kreuzes sowie ein Frühjahrsfest statt. In diesem Rahmen haben Besucherinnen und Besucher auch die Gelegenheit, sich über Selbsthilfegruppen zu informieren.

Der „CeBeeF Arnsberg – Club Behinderter und ihrer Freunde“ wird mit einigen Mitgliedern und dem SelbsthilfeMobil auf dem Festplatz an der Riggenweide (Arnsberger Str. 11) stehen. In diesem Rahmen wird über das Thema „Selbsthilfe“ aufklären. Der übliche alle zwei Wochen im Clubheim stattfindende Clubnachmittag entfällt an diesem Tag. Stattdessen sind alle Teilnehmer eingeladen, das Frühjahrsfest der Blutspende in Arnsberg-Hüsten zu besuchen.

„Was ist der CeBeeF überhaupt und was macht er? Welche Angebote gibt es und für wen sind sie?“ Dies sind nur einige der Fragen, die hier beantwortet werden können. Darüber hinaus stehen die Lotsen für Menschen mit Behinderung für alle Fragen zum Thema Behinderung zur Verfügung.

„Sich im Dschungel der Sozialgesetze zurecht zu finden, ist vielen Menschen nicht oder nur schwer möglich“, erklärt der Zuständige Meinolf Franke. „Hier kann ein Lotse helfen und offene Fragen zum Schwerbehindertenrecht und damit verbundenem Nachteilsausgleich beantworten.“ Auch besteht an diesem Tag die Möglichkeit, sich über die Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zu informieren.

Alle Interessierten sind daher herzlich dazu eingeladen, das SelbsthilfeMobil zu besuchen und zum Austausch zu nutzen.

Quelle: Stadt Arnsberg