Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Wennigloh. Am frühen Donnerstag Morgen [21. August 2014] wurden um kurz vor acht Uhr die beiden Hauptwachen der Feuerwehr der Stadt Arnsberg, der Löschzug Arnsberg sowie der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert.

Auf der Landesstraße 735 zwischen Wennigloh und Arnsberg hatte ein PKW aus bislang ungeklärter Ursache einen entgegenkommenden LKW touchiert, war dann gegen einen Baum geprallt und anschließend von dort eine Böschung hinunter in eine Wiese geschleudert.

 Bild vom Rettungseinsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg


Bild vom Rettungseinsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Bei dem Unfall wurde die 20-jährige Fahrerin des PKW aus Sundern in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Rettungskräften mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Der 20-jährige Beifahrer des Fahrzeugs konnte sich selbst aus dem PKW befreien. Dieser und der 33-jährigen LKW-Fahrer aus Essen wurden leicht verletzt, die Fahrerin wurde schwer verletzt. Alle Betroffenen wurden nach der Versorgung durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert.

 Bild vom Rettungseinsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg


Bild vom Rettungseinsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr, die mit mehreren Löschfahrzeugen und einem Rüstwagen vor Ort war, beendet. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme und der Bergung des PKW-Wracks war die Straße zwischen Arnsberg und Wennigloh voll gesperrt. Zur Klärung des Unfallherganges wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Arnsberg das Auto und das Handy der Fahrerin sichergestellt.

Bild vom Rettungseinsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Bild vom Rettungseinsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Bild vom Rettungseinsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Bild vom Rettungseinsatz. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Quelle: Feuerwehr der Stadt Arnsberg