Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Oeventrop (ots). Im Rahmen einer Karnevalsfeier in der Schützenhalle in Oeventrop an der Straße In den Oeren kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag [27./28. Februar 2014] zu einer handfesten Auseinandersetzung. Zunächst bildeten sich in der Halle zwei Gruppen, zwischen denen es zu Spannungen kam.

Um die Situation zu beruhigen und eine Schlägerei zu verhindern, wurden beide Gruppen aus den Räumen verwiesen. Vor der Schützenhalle eskalierten die Streitigkeiten dann aber, es kam gegen 01:30 Uhr zu Körperverletzungen. Ein 46 Jahre alter Mann ging zwischen die Parteien, um diese zu trennen. Dabei bekam der couragierte Mann selber Schläge ab und ging zu Boden. Anschließend wurde er durch zwei Personen mehrfach getreten, so dass er kurzfristig das Bewusstsein verlor.

Zeugen beobachteten den Vorfall und konnten der sofort anrückenden Polizei das Geschehen schildern und die Täter benennen. Es soll sich bei den Männern, die den am Boden liegenden getreten haben sollen, um zwei 22-Jährige handeln. Bei seinem beherzten Eingreifen wurde der 46-Jährige leicht verletzt. Der Rettungsdienst musste aber nicht angefordert werden. Gegen die Tatverdächtigen wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis