Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Hüsten. Am Nachmittag des 06. Juli 2013 wurden die Hauptwache Neheim der Feuerwehr der Stadt Arnsberg, der ABC-Zug des Löschzugs Neheim, der Löschzug Hüsten sowie der Rettungsdienst um 15:30 Uhr zu einem Einsatz in die Hüstener Karolinenstraße alarmiert.

Dort war es in einem Zimmer des Senioren-Wohnheims zu einem unkontrollierten Austritt von Sauerstoff aus einem Beatmungsgerät gekommen. Hierdurch wurde ein Teil der betroffenen Station vernebelt.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Der ersteintreffende Rettungsdienst und das Pflegepersonal begannen sofort mit der Evakuierung der Station, so dass die Feuerwehr anschließend nur noch das defekte Gerät auf den Balkon schaffen musste. Bis auf eine Person, die vorsorglich ins Krankenhaus transportiert wurde, konnten alle Bewohner nach kurzer Zeit wieder in ihre Zimmer zurückkehren.

Nach rund 75 Minuten war der Einsatz der rund 25 Feuerwehr-Einsatzkräfte, die mit 5 Fahrzeugen vor Ort waren, beendet.

Quelle: Feuerwehr Arnsberg