Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Am Montag [08. September 2014] ist ein weiterer Schritt zum Start des Bürgerbusbetriebes in Arnsberg erledigt worden: Im Beisein von Arnsbergs Bürgermeister Vogel sowie von Friedhelm Heberling als Vertreter des Hochsauerlandkreises wurde im Rathaus der Stadt Arnsberg der Kooperationsvertrag zwischen der RLG als zukünftige Betriebsführerin und dem Bürgerbusverein Arnsberg unterzeichnet. Damit ist ein weiterer, wichtiger Punkt auf dem Weg zum Betriebsstart erledigt worden.

Beide Seiten hatten in den Wochen zuvor an der richtigen Vertragsformulierung gearbeitet und in mehreren Sitzungen die einzelnen Punkte in der Aufgabenverteilung besprochen. Beide Seiten betonten die sehr harmonische und zielorientierte Arbeit in den letzten Wochen und Monaten.

„Ich freue mich, dass ich heute nach Arnsberg kommen konnte, um diesen weiteren Baustein auf dem Weg zur Betriebsaufnahme unseres Bürgerbusses in Arnsberg mit der Vertragsunterzeichnung erledigen zu können,“ so RLG-Geschäftsführer André Pieperjohanns bei der Vertragsunterzeichnung. „Nun können sich alle Beteiligten um die Fahrzeugauswahl und Modellzusammensetzung kümmern, die für Arnsberg mit dem geplanten barrierefreien Zugang nochmals ein Novum unter den Bürgerbussen sein wird.

Ein weiterer, wichtiger Punkt auf dem Weg zum Betriebsstart. Kooperation zwischen RLG und Bürgerbus Arnsberg. Foto: Bürgerbusverbund Sauerland-Hellweg eG

Ein weiterer, wichtiger Punkt auf dem Weg zum Betriebsstart. Kooperation zwischen RLG und Bürgerbus Arnsberg. Foto: Bürgerbusverbund Sauerland-Hellweg eG

Wir sind auf dem Weg zum Start des Bürgerbusses für unsere Region ein wesentlichen Schritt weiter gekommen,“ sagte Bürgerbus Arnsberg-Vorsitzender Hubertus Mantoan in seiner kurzen Dankesworte an die RLG. „Die Zusammenarbeit in den letzten Wochen und Monaten waren auf dem Weg zu diesem Vertragswerk sehr harmonisch von dem Ziel geprägt, eine gute Grundlage für die Zusammenarbeit in Arnsberg zu legen!

Der Bürgerbus Arnsberg ist der neunte Bürgerbus in unserem Verbund und nach Meschede der zweite Bürgerbus unter dem Dach der RLG. Mit diesem Vertrag wurde die Zusammenarbeit, auch nach den ersten Erfahrungen in Meschede, nochmals auf neuere Grundlagen gelegt,“ so Michael Breier, Bürgerbusverbundsvorsitzender Sauerland-Hellweg eG. “Erstmals haben wir in dem Vertrag auch die Zusammenarbeit im elektronischen Zeitalter geregelt, die für beide Seiten die Aufgaben erleichtern soll und damit weniger Bürokartie und Verwaltung mit sich bringt!

Quelle: Bürgerbusverbund Sauerland-Hellweg eG