Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Donnerstagmorgen [04. Juli 2013] kam es zwischen 11:00 Uhr und 11:20 Uhr in Arnsberg zu einem schweren Raubdelikt. Zwei Täter gelangten in ein Mehrfamilienhaus am Gutenbergplatz und dort in die Wohnung eines 95 Jahre alten Mannes.

Dem Wohnungsinhaber gegenüber gibt sich einer der Männer als Polizeibeamter und der andere als Beauftragter der Hausverwaltung aus. Als dieser aber misstrauisch wurde und die Polizei anrufen wollte, um zu klären, ob es sich bei der einen Personen tatsächlich um Polizeibeamten handelt, änderten die Täter ihre Vorgehensweise: Hatten sie bis dahin augenscheinlich versucht, den Rentner ohne Gewalt zu bestehlen, hielten sie ihm jetzt einen Schraubendreher vor und drohten ihm massiv. Während dessen wurde die Wohnung nach möglicher Beute durchsucht. Als einer der beiden Männer das Portemonnaie des 95-Jährigen gefunden hatten, floh das Duo aus der Wohnung und dem Haus.

Der Wohnungsinhaber blieb unverletzt. Nachdem die Täter seine Wohnung verlassen hatten, informierte er sofort die Polizei. Die leitete sofort eine Fahndung ein, die bislang aber ohne Erfolg verlief.

Die beiden Täter wurden folgender Maßen beschrieben:

  • beide zwischen 30 und 35 Jahre alt,
  • beide etwa 180 Zentimeter groß,
  • beide mit blonden bis dunkelblonden, kurzen Haaren,
  • beide sprachen akzentfrei Deutsch,
  • einer der Männer war schlank,
  • einer der Täter hatte ein Mappe oder ein Klemmbrett im DIN A4-Format bei sich,
  • einer der beiden Männer trug ein rötliches Poloshirt oder ein rötliches, kurzärmliches Hemd.

Die Kripo bittet dringend um Unterstützung der Bevölkerung und fragt: Wer kann Angaben zu den beiden Männern machen? Wer hat die beiden Täter vor oder nach der Tat gesehen? Wer kann Hinweise zur Fluchtrichtung oder einem Fluchtfahrzeug geben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Arnsberg unter der Telefonnummer 02932-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis