Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Sonntag (9. Juni 2013) in den frühen Morgenstunden gegen 05:30 Uhr wurde die Polizei Arnsberg zur Straße Gutenbergplatz gerufen.

Dort hatte nach Zeugenangaben ein Mann mit einer Gehhilfe gegen geparkte Autos und Schaufensterscheiben geschlagen. Der beschriebene Mann wurde auch angetroffen, es handelte sich um einen 45-jährigen Arnsberger. Da keine Schäden an den Scheiben und den Pkw festzustellen waren, wurde dem Arnsberger ein Platzverweis für den Bereich erteilt und er wurde aufgefordert, nach Hause zu gehen und seinen Rausch auszuschlafen. Ein Alco-Test hatte einen Wert von fast 2 Promille ergeben.

Nur wenige Minuten später wurde die Polizei erneut wegen des selben Mannes angerufen. Eine Straße weiter, an der Rumbecker Stra ße, hatte dieser zunächst mehrere Zeugen um eine Zigarette gebeten und dann ohne erkennbaren Grund eine Fensterscheibe eingeschlagen. Um weitere Straftaten zu verhindern wurde der Arnsberger in Gewahrsam genommen und zur Polizeiwache Arnsberg gebracht. Dort konnte er in Ruhe den getrunkenen Alkohol abbauen.

Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis