Print Friendly

Arnsberg (ots). Am Montag [21. Dezember 2015] fuhr ein 66-jähriger Mann aus Arnsberg gegen 16:00 Uhr mit seinem braunen VW Golf die Arnsberger Straße. Nach der Ruhrbrücke wollte er nach links in die Wagenbergstraße abbiegen und ordnete sich daher auf der dortigen Linksabbiegerspur ein. In dem Moment fuhr ein Radfahrer aus der Wagenbergstraße auf die Arnsberger Straße.

Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr vorne links gegen den wartenden Golf. Der Fahrer wurde bei dem Aufprall über die Motorhaube geworfen. Der Autofahrer stieg aus und sprach den Radfahrer an. Da dieser auf den ersten Blick unverletzt wirkte, setzte der Mann seinen Wagen zur Seite, um den Verkehr nicht zu behindern. Diesen Moment nutzte der Radfahrer und flüchtete von der Unfallstelle.

Er soll etwa 30 Jahr alt gewesen sein und trug eine dunkle Mütze und eine dunkle Jacke. Unterwegs war er mit einem schwarzen Mountainbike. An dem Golf war durch den Zusammenstoß ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstanden. Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht gegen den unbekannten Mountainbikefahrer und sucht nach Zeugen, die den Unfall beobachten konnten oder anderweitige Hinweise auf die Identität des Radfahrers geben können. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Arnsberg unter 02932/90200 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)