Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. „Die Schaukel“ ist ein ehrenamtliches Projekt, das Anfang 2005 durch den Zonta-Club Arnsberg initiiert wurde und seitdem durch diesen unterstützt wird. Ziel ist es, jungen Familien und Alleinerziehenden eine Entlastung im täglichen Leben zu ermöglichen z.B. durch praktische Hilfe bei der Säuglings- und Kinderpflege, Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Organisation, Betreuungsleistungen zur Wahrnehmung von Terminen und vieles mehr.

Die Spenden von gut erhaltener Kinderkleidung und Kinderspielzeug kommen den Familien zugute, die durch die Schaukel betreut werden. Für alle interessierten Spender: Die Mitarbeiterinnen der Engagementförderung sind wochentags täglich in der Zeit von 8 bis 12 Uhr im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg, Clemens-August-Str. 116, zu erreichen. Gerne werden auch Termine vereinbart und die Mitarbeiterinnen holen die Spenden dann bei den Bürgern ab.

Ebenso sucht das Projekt auch nach weiteren Bürger/innen, die Lust darauf haben, sich mit im Projekt zu engagieren. Geboten werden den Mitwirkenden kostenlose Qualifizierungsmaßnahmen, regelmäßige Supervision, gemeinsame informelle Treffen zum Kennenlernen, eine organisierte Vorbereitung der Betreuungsangebote, individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmte Engagementangebote, die Möglichkeit zur zeitlichen Begrenzung des Engagements sowie die Ausstellung eines Ehrenamtszeugnisses als Nachweis für das geleistet ehrenamtliche Engagement.

Weitere Informationen dazu gibt es hier bei Petra Vorwerk-Rosendahl, p.vorwerk-rosendahl@arnsberg.de, Telefon : 02931 / 9638104 oder bei Kornelia Schweineberg, k.schweineberg@arnsberg.de, Telefon: 02931 / 788169.

Quelle: Stadt Arnsberg