Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Wer gerne liest, sollte künftig mal dem Bahnhof Arnsberg einen Besuch abstatten. Im Rahmen des Projektes „LesBar“ gibt es hier nämlich ab sofort die Möglichkeit, kostenlos Bücher auszuleihen. Am Dienstag [01. Juli 2014] wurde das Projekt von den senior Trainerinnen Carla Festersen und Bruni Thierbach offiziell eröffnet.

240 Bücher befinden sich bereits vor Ort. Zum Auftakt fanden sich die ersten interessierten Bürgerinnen und Bürger ein und brachten neue Bücher mit, nahmen aber gleichzeitig im Tausch auch Bücher aus der LesBar.

Die Arnsberger Bahnhofs-Bibliothek "LesBar" öffnete am 01. Juli 2014 ihre Pforten. Foto: Stadt Arnsberg

Die Arnsberger Bahnhofs-Bibliothek „LesBar“ öffnete am 01. Juli 2014 ihre Pforten. Foto: Stadt Arnsberg

Zukünftig gilt daher: Wer länger warten muss, kann einfach zugreifen, ein Buch lesen und dieses dann sogar mit nachhause nehmen und dort weiterlesen. Wer hingegen öfter mal Bücher kauft und anschließend nicht weiß, wohin damit, kann seine Bücher nun anderen Bücherwürmern weiterempfehlen und anbieten. Dazu sollte man das Buch einfach in die „LesBar“ in der Bahnhofshalle stellen. Die Regeln des Projektes lauten: Man kann ein bis zwei Bücher ausleihen, bei Gelegenheit sollte man sie zurückbringen. Man kann natürlich auch eigene Bücher in das Regal stellen, solange Platz dafür vorhanden ist.

Die Beteiligten bitten darum, nur sehr gut erhaltene Bücher einzustellen. Überzählige Bücher können im Bahnhofsgebäude bei der Engagementförderung links vom Haupteingang abgegeben werden. Weitere Informationen gibt es bei der Geschäftsstelle Engagementförderung Arnsberg unter Tel. 02932-9638104.

Quelle: Stadt Arnsberg