Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Herdringen. Noch während der laufenden Sommersaison, waren die Spieler der Freilichtbühne nicht müde, um für das Wintertheater zu proben. Unter der Regie von Ulrike Molin-Franke wurde nun zum vierzehnten Mal ein Stück geprobt und begeisterte am 23. Oktober 2015 die Zuschauer. Mit der lustigen Komödie von Ina Kocher „Ein Double zum Geburtstag“ starten die Spielerinnen und Spieler einen Angriff auf die Lachmuskeln.

Die Bühnenbauer lassen sich immer etwas einfallen. So auch in diesem Jahr. Erstmalig wird in der Pause das Bühnenbild umgebaut. Die Wohnung von Marlene Rieber verwandelt sich in ein Filmstudio. Hier musste genau überlegt werden, wie man das macht. Es gibt ja keine Möglichkeiten, große Requisiten von der Bühne zu tragen, ohne dass der Zuschauer etwas davon mitbekommt.

Foto: © Freilichtbühne Herdringen

Foto: © Freilichtbühne Herdringen

Doch nun zum Stück: Die ehemals erfolgreiche Schauspielerin Marlene Rieber (Anja Beleke) hat sich zur Erhaltung, ihres jugendlichen Images seit über 20 Jahren aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Ihre Butler Alfred (Rainer Herschel / Lothar Molin) und Amanda Bridgewood (Resi Neuhaus) dürfen sie ungeschminkt sehen. Auch ihr Hausmädchen Elena Kutcher (Jana Echterhoff) sowie Marlenes Assistent Jacques Bernard, wunderbar dargestellt von Marcel Winkler, dürfen in ihre Nähe.

Marlene feiert zum 12. Mal ihren 39. Geburtstag, das heißt also in Wirklichkeit ihren 50. Geburtstag. Dieser runde Geburtstag ist Grund genug, dass sie sie in eine Talkshow eingeladen wird. Nun ist guter Rat teuer. Wie soll sie verbergen, dass sie nicht mehr die junge Schauspielerin von einst ist? Da kommt Marlene der Einfall, sie könne sich doch von Elena doubeln lassen. Damit nimmt das Chaos seinen Lauf. Marlene und Elena tauschen ihre Identität. Dass das nicht gutgehen kann, ist doch klar. Zur Talkshow kommt auch noch eine Pressekonferenz hinzu. Einer der Reporter (Marvin Gehle / Joseph Weingarten) ahnt, dass etwas nicht stimmt und spioniert die Sache aus. Kommt die Wahrheit ans Licht? Fliegt der ganze Schwindel auf? Das wird nur der erfahren, der sich das Stück im Spielerheim der Freilichtbühne ansieht.

Foto: © Freilichtbühne Herdringen

Foto: © Freilichtbühne Herdringen

Das Publikum liegt quasi am Boden, wie Jacques mit wunderschönem französischem Akzent sagt: „Es ist eine Freude Sie zü se’en.“ Auch sein leicht feminines Verhalten bringt die Zuschauer zu wahren Lachsalven.

Wer zum Wintertheater der Freilichtbühne Herdringen kommen möchte, kann seine Karten reservieren, da nur ca. 90 Zuschauer in dem Raum einen Platz bekommen können. Alle Gäste der Freilichtbühne Herdringen haben die Möglichkeit, telefonisch Ihre Karten unter der Telefon-Nr. 02932/39140 (Mi. 16:00 bis 20:00 und Sa. 10:00 bis 14:00 Uhr) zu reservieren. Kartenbestellungen werden auch über www.flbh.de oder karten@flbh.de entgegengenommen.

Foto: © Freilichtbühne Herdringen

Foto: © Freilichtbühne Herdringen

Die Termine:

Freitag [30. Oktober 2015] – 20:00 Uhr
Samstag [07. November 2015] – 16:00 Uhr
Sonntag [08. November 2015] – 16:00 Uhr
Freitag [13. November 2015] – 20:00 Uhr
Samstag [14. November 2015] – 15:30 Uhr und 20:00 Uhr
Freitag [20. November 2015] – 20:00 Uhr
Donnerstag [26. November 2015] – 13:00 Uhr
Samstag [05. Dezember 2015] – 15:30 Uhr und 20:00 Uhr
Sonntag [06. Dezember 2015] – 16:00 Uhr
Freitag [11. Dezember 2015] – 20:00 Uhr
Samstag [12. Dezember 2015] – 20:00 Uhr

Foto: © Freilichtbühne Herdringen

Foto: © Freilichtbühne Herdringen

Quelle: Freilichtbühne Herdringen e.V.