Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Freitag [31. August 2012] war zwischen 14:30 Uhr und 15:40 Uhr ein schwarzer Mercedes Kombi auf dem Schotterparkplatz unterhalb des Johanneshospitals am Springufer in Neheim geparkt.

Später stellte die Fahrerin dann Schäden an der hinteren, linken Fahrzeugseite fest, die beim Ein- oder Ausparken von einem anderen Pkw verursacht worden sind. Der Schaden liegt bei etwa 1.000 Euro. Möglicher Weise kommt ein grauer Mercedes als Verursacherfahrzeug in Betracht, der zeitweise links neben dem Auto der Geschädigten geparkt war.

In der Nacht von Freitag [31. August 2012 – 17:00 Uhr] auf Samstag [01. September 2012 – 10:00 Uhr] wurde ein schwarzer Opel Corsa in Hüsten beschädigt. Das Auto war in dem Zeitraum an der Straße Sellenufer geparkt und wurde vorne links beschädigt. Auf Grund der Spuren vor Ort ist ein zumindest teilweise weißes Fahrzeug im Vorbeifahren gegen den Opel gefahren und hat dabei den Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro verursacht. Der Unfallfahrer meldete sich bislang weder bei der Geschädigten noch bei der Polizei.

350 Euro Sachschaden entstanden bei einer Verkehrsunfallflucht an der Wetterhofstraße in Höhe der Hausnummer 21. Hier hatte ein 51-jähriger Geschädigter seinen blauen VW Passat am Samstag [01. September 2012] zwischen 07:00 Uhr und 19:00 Uhr geparkt. Als der Mann mit dem Auto losfahren wollte, bemerkte er, dass der vordere, linke Kotflügel eingedrückt war. An dem Kotflügel ist weiße Farbe erkennbar, die von dem anderen Pkw stammen muss. Der Verursacher hat sich bislang nicht zu erkennen gegeben.

Eine aufmerksame Zeugin (56 Jahre aus Arnsberg) informierte die Polizei Arnsberg am Samstagmorgen [01. September 2012] über eine weitere Unfallflucht in Arnsberg. Die Zeugin hatte einen weißen Pkw beobachtet, der auf dem Parkplatz der Volksbank unterwegs war. Beim Einparken beschädigte die Fahrerin des Pkw einen Poller. Anschließend habe die Frau einen weiteren Einparkversuch unternommen und dann auf einen Mann gewartet, der wenig später zu Fuß hinzugekommen sei, so die Zeugin weiter. Das Paar sei gemein mit dem Pkw vom Parkplatz gefahren, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. Die Zeugin konnte beide Personen auf Grund der Entfernung nur als „sehr stämmig gebaut“ beschreiben. Das Kennzeichen des weißen Pkw (Zulassung aus dem Märkischen Kreis – MK-) übermittelte sie der Polizei, so dass die Ermittlungen zu der Fahrerin aufgenommen werden konnten. Der Poller war gerade einen Tag zuvor gerichtet und neu mit Pflaster eingefasst worden.

Zeugen zu allen Verkehrsunfallfluchten werden gebeten, sich mit der Polizei in Arnsberg unter der Telefonnummer 02932-90200 in Verbindung zu setzten.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK