Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Dienstagnachmittag [21. Oktober 2014] kam es gegen 16:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr an der Hellefelder Straße. Offensichtlich hatte ein neunjähriger Junge im Kreisverkehr die Straße überquert und wurde dabei von einem Auto angefahren.

Der kleine Junge war so erschrocken, dass er schreiend in einen nahegelegenen Supermarkt lief, wo sich Kunden um ihn kümmerten. Diese bemerkten auch noch einen dunklen Opel Kombi, der am Kreisverkehr stand und etwa zwei Minuten wartete, ohne dass jemand ausstieg. Als das Fahrzeug weiterfuhr, merkten sich Zeugen das Kennzeichen. Der Junge konnte keine klaren Angaben zum Unfallhergang machen, klagte aber über Schmerzen. Er wurde in die Obhut seines Vaters übergeben, der mittlerweile eingetroffen war.

Während der Ermittlungen zu dem beteiligten Fahrzeug meldete sich der Fahrer des Opel bei der Polizei in Sundern und meldete den Unfall. Abschließend konnte der genaue Unfallhergang noch nicht rekonstruiert werden. Daher sucht das Verkehrskommissariat nun nach Zeugen, die den Unfall beobachten konnten. Sie werden gebeten, sich mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)