Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Neheim (ots). Am Donnerstag [13. August 2015] betrat gegen 10:50 Uhr ein bewaffneter Mann die Filiale einer Bank in Neheim an der Engelbertstraße. Unter Vorhalt der Waffe zwang er eine Mitarbeiterin der Bank dazu, Bargeld der Bank in eine mitgebrachte Tüte zu stecken.

Als Kunden die Bank betraten, flüchtete der Täter mit einem niedrigen, vierstelligen Betrag zu Fuß in Richtung Fußgängerzone. Im Bereich des Krankenhauses an der Straße „Am Springufer“ verlor ein weiterer Mitarbeiter der Bank, der dem Flüchtenden hinterhergelaufen war, dann den Sichtkontakt.

Nachdem umfangreiche Fahndungsmaßnahmen unmittelbar nach der Tat nicht zur Ergreifung des Täters führten, hat das Amtsgericht Arnsberg jetzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Arnsberg eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem gesuchten Täter angeordnet. Ein entsprechender Beschluss liegt schriftlich vor.

Eine Aufnahme der Überwachungsanlage der Bank, die den Täter unmittelbar bei der Tatausführung zeigt. Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Eine Aufnahme der Überwachungsanlage der Bank, die den Täter unmittelbar bei der Tatausführung zeigt. Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Die Ermittler der Kriminalpolizei bitten die Öffentlichkeit zur schnellen Klärung dieses Bankraubs um Mithilfe und Fragen: Wer kennt diesen Mann? Wer hat die abgebildete Person am Donnerstag [13. August 2015] vor oder nach der Tatausführung in Neheim oder an anderer Stelle gesehen? Gibt es Zeugen, die Angaben zu einem möglichen Fluchtfahrzeug des Mannes machen können. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Arnsberg unter der Telefonnummer 02932-90200 oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis