Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Niedereimer. In diesem Jahr überreichten Hauptmann Ralf Schilde und Rendant Markus Schneider von der Sankt Stephanus Schützenbruderschaft Niedereimer an den AWO-Kindergarten „Kleine Eiche“ in Niedereimer einen Scheck in Höhe von 192 Euro. Dieser Gesamtbetrag kam bei dem Tippspiel zum Vogelschießen zusammen.

Da niemand den richtigen Treffer getippt hatte und somit das Geld im „Jackpott“ verblieb, konnten sich nun die Kindergartenkinder gemeinsam mit den Leiterinnen Erika Sommerfeld (Regelkindergarten) und Anja Becker (Heilpädagogischer Kindergarten) sowie den übrigen Erziehrinnen/Erzieher über den schönen Geldsegen freuen.

Nur strahlende Gesichter im AWO-Kindergarten „Kleine Eiche“ in Niedereimer bei der Scheckübergabe. Foto: Detlev Becker, Niedereimer

Nur strahlende Gesichter im AWO-Kindergarten „Kleine Eiche“ in Niedereimer bei der Scheckübergabe. Foto: Detlev Becker, Niedereimer

Aber nicht nur die einheimischen Kinder können sich über eine Geldspende freuen. So wurde während des Schützesfestes im Juli und der Abrechnung traditionell wieder für „Kinder in Peru“ gesammelt. Die Schützenbruderschaft stockte anschließend den Sammelbetrag noch auf den beachtlichen Betrag von 700 Euro für den guten Zweck auf.

Insgesamt übergab die Schützenbruderschaft somit in diesem Jahr fast 900 Euro an die Kinder.

Quelle: Detlev Becker, Niedereimer