Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Dr. med. Stephan Brand hat am Montag [02. Januar 2017] seinen Dienst als neuer Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie am Klinikum Arnsberg Standort Marienhospital angetreten. Der gebürtige Oldenburger hat in Hannover studiert und promoviert. Seine Karriere als Chirurg begann Dr. Brand am Klinikum Links der Weser in Bremen.

Nach langjähriger unfallchirurgischer Arbeit war er in den letzten Jahren als Oberarzt und ärztlicher Leiter der Unfallforschung in der Unfallchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover, der ältesten und größten Unfallchirurgie Deutschlands, tätig. Der 39-jährige Mediziner ist verheiratet und hat zwei Kinder (Zwillinge).

Breites Behandlungsspektrum

Dr. Brand verfügt als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie sowie Notfallmedizin über umfassende Erfahrung in der allgemeinen Traumatologie, also der Behandlung von mehrfach- und schwerstverletzten Patienten, der Versorgung von Frakturen des Beckens, des Hüftgelenks- oder der Beckenpfanne, der endoprothetischen Versorgung unfallverletzter Gelenke sowie der Hüftarthroskopie. Weitere Erfahrungsschwerpunkte bilden zudem die Kinder- und geriatrische Traumatologie und somit die Traumaversorgung aller Altersstufen. Aufgrund eines berufsbegleitenden MBA-Studiums verfügt er zudem über gute organisatorische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Ein besonderes Anliegen als Unfallchirurg ist ihm die schnelle und bestmögliche Wiederherstellung von Mobilität und bisheriger körperlicher Leistungsfähigkeit seiner Patienten. Dazu setzt er modernste operative Verfahren und postoperative Behandlungskonzepte ein. Durch die Mitgliedschaft in verschiedenen Arbeitsgruppen und Fachgesellschaften ist er gut vernetzt und immer am Puls des medizinischen Fortschritts.

von links nach rechts: Mustafa Karoud (neuer Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie), Werner Kemper (Sprecher der Geschäftsführung Klinikum Arnsberg) und Dr. med. Stephan Brand (neuer Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie). Foto: © Klinikum Arnsberg GmbH

von links nach rechts: Mustafa Karoud (neuer Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie), Werner Kemper (Sprecher der Geschäftsführung Klinikum Arnsberg) und Dr. med. Stephan Brand (neuer Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie). Foto: © Klinikum Arnsberg GmbH

Enge Zusammenarbeit von Unfallchirurgie, Orthopädie und Neurochirurgie

Wir wollen unser Versorgungsspektrum erweitern und künftig auch für Schwerst- und Mehrfachverletzte in der Region adäquate Hilfe anbieten. Die Klinik für Orthopädie unter der Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Seitz, der Kompetenzschwerpunkte Neurochirurgie unter Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Benes sowie die Unfallchirurgie unter neuer Leitung von Chefarzt Dr. Brand und nicht zuletzt die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin unter Gesamtleitung von Chefarzt Dr. Bredendiek, bilden zusammen das Chirurgisch-Traumatologische Zentrum am Standort Marienhospital. Die enge kooperative Zusammenarbeit dieser Fachdisziplinen schafft die erforderlichen Voraussetzungen für die ganzheitliche, fachübergreifende Versorgung auch schwerst- bzw. mehrfachverletzter Patienten (Polytraumen)“, so Werner Kemper, Sprecher der Geschäftsführung.

Das ärztliche Team im Chirurgisch-Traumatologischen Zentrum ist nun komplett aufgestellt und verfügt über langjährige Erfahrung in Diagnostik, Beratung und Therapie unfallchirurgischer, neurochirurgischer und orthopädischer Erkrankungen. Die Subspezialisierung ermöglicht eine medizinische Versorgung von höchster Qualität“, ergänzte Kemper.

Entwicklungsperspektive Traumazentrum

Auf die neue Aufgabe freue ich mich sehr. Das Klinikum Arnsberg als größter Gesundheitsversorger der Region bietet mir die Möglichkeit, meine Erfahrung in der gesamten Breite des Faches einzubringen. Mein Ziel ist es, die Klinik für Unfallchirurgie weiterzuentwickeln und gemeinsam mit den ärztlichen Kollegen des Chirurgisch-Traumatologischen Zentrums die Anerkennung als lokales und später auch als regionales Traumazentrum anzustreben, um so insbesondere die Traumaversorgung in der Region zu stärken“ so Dr. med. Stephan Brand.

Oberarzt Herr Karoud ebenfalls neu im Team der Unfallchirurgie

Bei seiner neuen Aufgabe wird Dr. Brand von drei Oberärzten unterstützt. Bereits an Bord sind Dr. med. Hubert Bölkow, als Sektionsleiter Unfallchirurgie sowie Dr. med. Thomas Hampe als Leitender Oberarzt Unfallchirurgie. Gemeinsam mit Dr. Brand startet nun Herr Mustafa Karoud seinen Dienst im Klinikum Arnsberg und verstärkt künftig als dritter Oberarzt das Team der Klinik für Unfallchirurgie am Standort Marienhospital. Nach langjähriger orthopädisch/unfallchirurgischer Tätigkeit in Düsseldorf, Dernbach und Wickede/Wimbern war Herr Karoud in den letzten fünf Jahren als leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im St. Vinzenz Krankenhaus Altena tätig. Herr Karoud ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt mit seiner Familie in Werl.

Quelle: Klinikum Arnsberg GmbH
Foto: © Klinikum Arnsberg GmbH