Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. In einer gelungenen Kooperation der Stadtwerke Arnsberg, der Stadt Arnsberg, der städtischen Sekundarschule Neheim und dem Förderverein der städtischen Sekundarschule konnte ein wichtiges Projekt entwickelt und umgesetzt werden. Hiermit soll nachhaltige Gesundheitsförderung durch die Darreichung von Trinkwassers unterstützt werden. Insbesondere Kinder sollten viel Wasser trinken. Denn Wasser spielt eine wichtige Rolle bei vielen Abläufen im Körper, fördert die Konzentration und Leistungsfähigkeit und vor allem: Wasser enthält keine Kalorien.

Gegen Ende März 2014 haben die Stadtwerke Arnsberg in der Mensa der städtischen Sekundarschule Neheim-Hüsten eine Tafelwasseranlage ihres Partners Life Water Company installiert. Die Anlage wurde am 31. März 2014 in Betrieb genommen. Diese Anlage versorgt Schüler und Lehrer mit frischem Arnsberger Trinkwasser, gut gekühlt und auf Wunsch in den Varianten still oder sprudelnd. Das Zapfsystem erfüllt höchste Hygieneanforderungen und ist speziell entwickelt worden für die Versorgung von Schulen, Kindergärten und Unternehmen – also überall dort, wo viele Menschen mit gesundem Wasser versorgt werden sollten.

Wasser ist Leben – um in Beruf, Schule und Freizeit körperlich und geistig fit zu sein, ist es wichtig, stets genügend Wasser zu trinken. Das Trinkwasser in Arnsberg ist ein natürliches und reines Lebensmittel, es ist sauber, reich an wertvollen Mineralien und sehr wohlschmeckend.

Die Stadtwerke Arnsberg als Trinkwasserversorger garantieren durch ständige gründliche Untersuchungen die höchsten Qualitätsansprüche an dieses Produkt und wollen den gesunden Konsum und eine nachhaltige Gesundheitsförderung in der Stadt durch das Trinkwasser fördern.

Foto: Stadt Arnsberg

Foto: Stadt Arnsberg

Die „Tafelwasseranlage“ kommt bei den Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrerkollegium der Sekundarschule Neheim-Hüsten sehr gut an: Bereits nach 4 Schultagen waren die ersten 420 Liter frisch gezapftem Arnsberger Wasser getrunken.

Nach der Sekundarschule Arnsberg ist dies ein weiteres erstklassiges Projekt, wir freuen uns sehr über diese erfolgreiche Kooperation zum Nutzen unserer Schüler“, freut sich Bürgermeister Hans-Josef Vogel. Karlheinz Weißer – Geschäftsführer der Stadtwerke Arnsberg – sieht noch viel Potential für dieses Produkt: „ Unser Arnsberger Wasser ist ein erstklassiges Lebensmittel. Mit unseren Tafelwasseranlagen des Herstellers Brita Ionox haben wir eine sichere und bequeme Produktlösung erarbeitet, um Schulen, Kindergärten und Unternehmen mit dem gesündesten Durstlöscher zu versorgen.

Meinolf Brune – Förderverein der städt. Sekundarschule Neheim „Wir sind dankbar und glücklich, mit den Stadtwerken Arnsberg und der Stadt Arnsberg dieses Projekt realisiert zu haben. Wir arbeiten intensiv an der gesunden Ernährung für unsere Kinder und das Wasser ist ein wesentlicher und wichtiger Faktor hierbei. Es geht um die Gesundheit unserer Kinder.

Thomas Wunderlich – stellvertretender Schulleiter der Sekundarschule Neheim-Hüsten:„ Wir freuen uns über die Installation der neuen leitungsgebundenen Tafelwasseranlage für unsere SchülerInnen und bedanken uns für die hervorragende Zusammenarbeit bei der Stadt Arnsberg, den Stadtwerken Arnsberg und dem Förderverein der Sekundarschule Neheim-Hüsten. Denn das Lernen wird durch das Trinken von Wasser optimal gefördert und das Trinken, bevor der Durst kommt, ist von entscheidender Bedeutung, so dass die SchülerInnen nun mehrfach am Tag frisches Wasser zapfen können.

Quelle: Stadt Arnsberg