Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Das 19. Jahrhundert beginnt mit einem Paukenschlag! Napoléon überquert den Rhein und verordnet den Deutschen die Trennung von Kirche und Staat – das kurkölnische Herzogtum. Westfalen verliert also mit einem Federstrich seinen Landesherren, der mehr als vierhundert Jahre der Erzbischof von Köln gewesen war und das Leben der Menschen geprägt hatte!

Auf dem Weg durch die Altstadtgassen erfahren die Gäste, dass nicht nur die freie Wahl der Religion möglich wird, der neue Landesherr verordnet den Westfalen eine ganze Reihe von Reformen, die „alte Zöpfe abschneiden“ und „Privilegien nehmen“.

Im Auftrage des Verkehrsvereins begleitet eine Stadtführerin die Gäste am Freitag [19. September 2014]. Treffpunkt ist um 20.00 Uhr vor dem Sauerland-Museum, Alter Markt. Die Kosten für diese Führung beträgt für Erwachsene 5 Euro. Weitere Informationen gibt es beim Verkehrsverein Arnsberg e.V. unter Tel. 02931-4055.

Quelle: Verkehrsverein Arnsberg e.V.