Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis / Arnsberg. Im November 2017 und Dezember 2017 führt die Ruhr-Universität Bochum im Auftrag des Umweltministeriums Nordrhein-Westfalen (MULNV) eine Nachfolgeuntersuchung zur Bestimmung von perfluorierten Tensiden (PFT) im Blut in Arnsberg durch.

Für die Untersuchung vorgesehen sind Arnsberger Bürger, die an den bisherigen Studien zwischen 2006 und 2011 teilgenommen haben. Diese werden durch das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises angeschrieben und erhalten weitere Informationen über den Untersuchungsablauf.

Für Fragen zur Terminvereinbarung und zum Untersuchungsablauf steht die Ruhr-Universität Bochum zur Verfügung, die Kontaktdaten sind in den Informationsschreiben enthalten. Die Teilnahme an der Untersuchung ist freiwillig.

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis