Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Eine Zeugin war am Neujahrsmorgen [01. Januar 2015] auf der Grimmestraße unterwegs. In Höhe einer dortigen Deponie sah sie ein Auto, dass stark unfallbeschädigt war und an dessen Steuer ein Mann saß. Die Frau rief daraufhin den Rettungsdienst und die Polizei an.

Die Rettungssanitäter stellten aber fest, dass der Mann lediglich schlief, ansonsten aber unverletzt war. Der 24 Jahre alte Arnsberger gab gegenüber der Polizei an, er habe in Soest Silvester gefeiert und sei kurz nach Mitternacht mit seinem Wagen in Richtung Arnsberg gefahren. Da sein Scheibenwischer nicht funktionierten, sei er auf Grund der immer schlechter werdenden Sicht von der Straße abgekommen. Dies sei irgendwo zwischen Soest und Arnsberg passiert.

Warum er dann an der Grimmestraße angehalten und dort eingeschlafen ist, muss noch geklärt werden. Ein Alco-Test bei dem Mann zeigte, dass der Autofahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Es folgten eine Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins. Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht und wegen Trunkenheit am Steuer wurden eingeleitet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)