Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Müschede. Zur Generalversammlung konnte Schützenoberst Raimund Sonntag [09. November 2013] eine Reihe von Ehrengästen in der kleinen Schützenhalle begrüßen. Unter ihnen auch Schützenkönig Sebastian Schulz und die Präsides Pfarrer Dietmar Röttger und Pfarrer Reinhard Weiß.

In seinem Jahresbericht ging Oberst Raimund Sonntag vor rd. 80 Schützen intensiv auf die Aktivitäten der Bruderschaft im abgelaufenen Schützenjahr ein. Auch wenn das Jahr nicht spektakulär verlaufen sei, so hätten sich die Schützen aus dem Eulendorf doch wieder sehr aktiv gezeigt. So habe der Vorstand wieder an etwa 60 eigenen und fremden Veranstaltungen teilgenommen. Herausragend sei hier das Benefizkonzert des Luftwaffenmusikcorps III aus Münster gewesen, welches man gemeinsam mit dem Musikverein veranstaltet habe.

Neu- und wiedergewählte sowie ausgeschiedene Vorstandsmitglieder mit Schützenkönig Sebastian Schulz, Oberst Raimund Sonntag, Ehrenoberst Richard Stakemeier und den Präsides Dietmar Röttger und Reinhard Weiß. Foto: SBS St. Hub. Müschede e.V.

Neu- und wiedergewählte sowie ausgeschiedene Vorstandsmitglieder mit Schützenkönig Sebastian Schulz, Oberst Raimund Sonntag, Ehrenoberst Richard Stakemeier und den Präsides Dietmar Röttger und Reinhard Weiß. Foto: SBS St. Hub. Müschede e.V.

Neben der Durchführung vieler kleinerer Maßnahmen am Hallenkomplex habe die Schützenbruderschaft im vergangenen Schützenjahr 300 neue Stühle und 50 Tische neu angeschafft. Positiv auch, dass man für die 3. Kompanie wieder eine neue Führungs-mannschaft gefunden habe. Der Dank des Obersten galt allen, die sich wieder engagiert für die Bruderschaft eingesetzt hätten.

Auch das kommende Jahr wird den Schützenschwestern und Schützenbrüdern wieder manches abverlangen. So muss das Dach der kleinen Schützenhalle komplett saniert werden. Die Kosten dafür liegen bei rd. 35.000 Euro, wofür bereits Rücklagen geschaffen wurden. Daneben fallen noch weitere, meist kleinere Arbeiten an.

Rüdiger Wisse und Walter Niggetiet gehören nun dem Ehrenvorstand an. Foto: SBS St. Hub. Müschede

Rüdiger Wisse und Walter Niggetiet gehören nun dem Ehrenvorstand an. Foto: SBS St. Hub. Müschede

Für das nächste Schützenfest wurde mit der Show-Band „Party-Werker“ eine neue Formation verpflichtet.

Da sich die eigenen Veranstaltungen im abgelaufenen Schützenjahr erfreulich entwickelt haben, konnte Geschäftsführer Christof Gierse über eine gesunde Kassenlage berichten. Auch die Stromeinspeisung der Photovoltaikanlage sei durchaus erfreulich. Dem Rendanten wurde durch die Kassenprüfer eine hervorragende Kassenführung bescheinigt und sodann dem Vorstand Entlastung erteilt.

Die Mitgliederzahl hat sich mit 953 gegenüber dem Vorjahr positiv entwickelt. 20 zumeist junge Männer aus Müschede konnten neu in die Bruderschaft aufgenommen werden.

Bei den Wahlen wurden Michael Holz (Geschäftsführer), Gerd Stüttgen (Pressesprecher), Ralf Vollmer (Schießen), Daniel Jaworek (Jugendausschuss), Lars Köster (Veranstaltungstechnik), Stefan Moeschke (Internetbeauftragter) und Jürgen Wojcik (Beisitzer) für zwei bzw. vier Jahre als Vorstandsmitglieder wiedergewählt.

Matthias Wolke (Archivar), Stephan Pape (Festzugführer), Thomas Rasche (Königsführer), Daniel Jünemann (Beisitzer), Sebastian Franke, Dennis Lingenhöfer und Daniel Reitz (alle Jugendausschuss) wurden in ihren Funktionen neu in den Vorstand gewählt.

Johannes Schwingenheuer (Kompanieführer 2. Kompanie), Christian Blöink (2. Kompanieführer 1. Kompanie), Michael Lehmann (Kompanieführer 3. Kompanie), Manuel Jünemann (2. Kompanieführer 3. Kompanie) und Vroni Wiesenthal (Leitung Theaterabteilung) wurden von der Generalversammlung bestätigt. Neuer Kassenprüfer wurde Martin Schmitz.

Eine besondere Ehre wurde den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Walter Niggetiet und Rüdiger Wisse zuteil. Beide hatten dem Vorstand der Bruderschaft in unterschiedlichen Funktionen über 25 Jahre angehört. Walter Niggetiet zuletzt als Festzugführer, Rüdiger Wisse als Archivar. Sie wurden von Schützenoberst Raimund Sonntag unter Verlesung der entsprechenden Urkunden und dem Applaus der Generalversammlung in den Ehrenvorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede berufen.

Der amtierende Ehrenvorstand mit Schützenkönig Sebastian Schulz, Oberst Raimund Sonntag, Ehrenoberst Richard Stakemeier und den Präsides Dietmar Röttger und Reinhard Weiß. Foto: SBS St. Hub. Müschede

Der amtierende Ehrenvorstand mit Schützenkönig Sebastian Schulz, Oberst Raimund Sonntag, Ehrenoberst Richard Stakemeier und den Präsides Dietmar Röttger und Reinhard Weiß. Foto: SBS St. Hub. Müschede

Auch den anderen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern wurde für ihre Arbeit gedankt. Udo Senft und André Schulte erhielten deshalb als besondere Anerkennung aus den Händen von Raimund Sonntag eine Urkunde.

Unter TOP Verschiedenes überreichte Albert Hoffmann Oberst Raimund Sonntag stellvertretend verschiedene historische Zeitungsartikel in Ablichtung. So aus den Jahren 1880 und 1888, wo etwa vom Einsatz von Sonderzügen der Röhrtalbahn zum Müscheder Schützenfest berichtet wurde. Aber auch ein Zeitungsartikel aus dem Jahre 1950 war dabei. Dieser kündigte das erste Nachkriegsschützenfest in Müschede an.

Es liegt ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr hinter der St. Hubertus-Schützen-bruderschaft. Aber wer die Männer und Frauen der Bruderschaft kennt weiß, dass sie das kommende Jahr mit dem gleichen Elan angehen werden wie das vergangene. Hier wird Einsatz und Engagement groß geschrieben – zum Wohle des gesamten Dorfes an der Röhr.

Quelle: SBS St. Hub. Müschede e.V.