Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Neheim. Bei der Jahreshauptversammlung des Förderverein Kath. Krankenhaus St. Johannes-Hospital Neheim e.V. am 29. April 2015 hielt unter anderem der Geschäftsführer der Klinikum Arnsberg GmbH Volker Koch einen Vortrag über die Entwicklung am Standort St. Johannes-Hospital.

Erstmalig nach den letzten zwei Jahren ist die Mitgliederzahl im Verein wieder stabil, betont Ulrich Mönke in seinem Geschäftsbericht. Anschließend stellte er das neue Spendenprojekt 2015/2016 den Anwesenden vor. Der Förderverein unterstützt die demenzsensible Patientenversorgung und plant die Beschaffung von Patientenortungssystemen, damit ein demenziell erkrankter Patient nicht unbemerkt das Haus verlassen kann. Mit einer breiten Zustimmung unterstützen die Anwesenden dieses Vorhaben.

Vorstand Von rechts: Raphaela Vogel (Beisitzer), Frank Bornemann (Geschäftsführer), Angelika Horn (Beisitzer), Alexander Huckschlag (Schatzmeister), Alfons Schulte-Weber (Beisitzer), Meinolf Bäcker (stellv. Vorsitzender), Ulrich Mönke (Vorsitzender). Foto: © Förderverein Kath. Krankenhaus St. Johannes-Hospital Neheim e.V.

Vorstand Von rechts: Raphaela Vogel (Beisitzer), Frank Bornemann (Geschäftsführer), Angelika Horn (Beisitzer), Alexander Huckschlag (Schatzmeister), Alfons Schulte-Weber (Beisitzer), Meinolf Bäcker (stellv. Vorsitzender), Ulrich Mönke (Vorsitzender). Foto: © Förderverein Kath. Krankenhaus St. Johannes-Hospital Neheim e.V.

Beim Rückblick auf den letzten Schlaganfalltag musste Mönke verkünden, dass es dem Förderverein aus rechtlichen Gründen leider nicht möglich ist, den Schlaganfalltag wie in den letzten 5 Jahren zu planen und durchzuführen. Diese rechtlichen Gründe wurden von dritten außerhalb der Klinikum Arnsberg GmbH geltend gemacht. Der Vorstand des Fördervereins bedauert sehr, dass diese Art der Prävention des Schlaganfalls nicht mehr möglich ist.

Im Anschluss stellte der neue Schatzmeister Alexander Huckschlag den Kassenbericht vor. Die beiden Kassenprüfer bescheinigten dem Schatzmeister eine vorbildliche Buchführung und dem Antrag auf Entlastung der Akteure wurde einstimmig stattgegeben. Danach wurden Dirk Harde und Bernhard Zumdick für ein weiteres Jahr einstimmig zu Kassenprüfern gewählt.

Zum Abschluss betonte Mönke, dass der Verein zur Zukunftssicherung auf neue Mitglieder angewiesen ist. Er appelliert an die Anwesenden Ihre Freunde und Verwandten für den Förderverein zu gewinnen. Um auch junge Menschen anzusprechen präsentiert sich der Förderverein auch bei Facebook unter www.facebook.com/johannes.forderverein.

Quelle: Förderverein Kath. Krankenhaus St. Johannes-Hospital Neheim e.V.