Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. „Was haben eine Ente, ein Schweinchen und ein Glühwürmchen gemeinsam?“ Das haben sich auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Akademie 6 bis 99 gefragt, als sie diese Frage auf dem Flyer der Phänomenta Lüdenscheid lasen. Doch sie wird es nicht verraten, denn selbst erleben ist angesagt.

Als die wissenshungrigen Gäste am Samstag morgen [31. Oktober 2015] in den Bus stiegen, um mit der Akademie 6 bis 99 aus Arnsberg zur Phänomenta in Lüdenscheid zu fahren, hätten sie niemals gedacht, wie interessant Physik sein kann. Doch an 170 Exponaten konnten Jung und Alt die Eigenschaften von Farben und Licht sowie die Kräfte von Luft und Magneten testen und alles selbst ausprobieren – mit allen Sinnen tüfteln und staunen.

Foto: © Thora Meißner

Foto: © Thora Meißner

Vor allem aber wurden die Gäste selbst Teil einiger Experimente, konnten eingefahrene Blickwinkel neu entdecken und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. So viele Eindrücke, so viele atemberaubende physikalische Highlights – und dann auch noch so viel Spaß beim Lernen! „Hätten wir früher auf diese praktische Art und Weise in der Schule Physik gelernt, wären uns so einige schlechte Noten erspart geblieben“, resümieren einige Gäste auf der Rückfahrt im Bus.

Ein Video von Uwe Künkenrenken über den Besuch in der Phänomenta kann bei Youtube unter https://www.youtube.com/watch?v=f335Sd1UKXU&feature=player_embedded angesehen werden.

Weitere Bilder vom Besuch in Lüdenscheid:

Foto: © Thora Meißner

Foto: © Thora Meißner

Foto: © Thora Meißner

Foto: © Thora Meißner

Foto: © Thora Meißner

Foto: © Thora Meißner

Quelle: Stadt Arnsberg