Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). 3,8 Promille zeigte das Alkotestgerät an, nachdem ein 37-jähriger Autofahrer aus Hamm nach einem Unfall hineingepustet hatte. Der Mann war mit seinem Auto am Montagnachmittag [12. März 2012] gegen die Schranke in der Zufahrt zum RWE-Gelände am Feauxweg gefahren.

Zeugen waren darauf aufmerksam geworden und hatten den stark alkoholisierten Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und an der Weiterfahrt gehindert. Der Hammer musste mit zur Blutprobe. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK