Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Ob sich ein Kind im Kindergarten wohl fühlt, sich integriert und später in der Schule engagiert und glücklich mitarbeitet, ist zum einen abhängig von den Bedingungen in der jeweiligen Einrichtung und dem Einsatz der Erzieher/ Innen und Lehrer/Innen – zu einem anderen, nicht zu unterschätzenden Teil haben die Eltern selbst Einfluss darauf, ihr Kind in seiner Entwicklung zu fördern und zu unterstützen. Damit wird eines deutlich: Eine enge und erfolgreiche Kooperation zwischen Eltern auf der einen Seite und Schule bzw. Kindergarten auf der anderen Seite kann viel Positives bewirken, bewegen und beeinflussen.

Doch wie kann eine solche Kooperation konkret aussehen? Was bedeutet das eigentlich genau, „miteinander zu kooperieren“? Was sollten in dieser Beziehung die Eltern leisten, was die Erzieher und Lehrer? Und welche grundlegenden Bedingungen müssen erfüllt sein, damit Kinder bestmöglich betreut, begleitet, ausgebildet und gefördert werden können? Diese Fragen werden am Freitag [08. November 2013] im Rahmen eines Vortrages im Peter-Prinz-Bildungshaus (Ehmsenstraße 7, 59821 Arnsberg) angerissen und diskutiert.

In insgesamt rund 2,5 Stunden (von 15:30 bis circa 18 Uhr) widmet sich Frau Prof. Dr. phil. Sigrid Tschöpe-Scheffler, die stellvertretende Direktorin des Instituts für Kindheit, Jugend und Familie an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften (Cologne University of Applied Sciences), den Fragen, Ideen und Anregungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Denn nicht nur zuhören ist hierbei angesagt, sondern es gilt auch, sich selbst einzubringen: Nach dem Vortrag bieten kleine Tischrunden die Gelegenheit dazu, sich auszutauschen, gemeinsam Ideen zu entwickeln und miteinander zu diskutieren.

Herzlich eingeladen zur Veranstaltung sind alle Eltern und Interessierten, die Lust darauf haben, einem lebendigen Vortrag zu lauschen, der viele wertvolle Impulse für die Praxis liefert, und sich selbst darüber Gedanken zu machen, wie eine Kooperation zwischen Eltern und Schule bzw. Kindergarten bestmöglich ausgestaltet werden kann.

Die Veranstaltung findet für Neheim, Hüsten und Umgebung noch einmal am 24. Januar 2014 statt. Anmeldungen zum 08. November 2013 gehen bitte an die e-mail-Adresse bildung@arnsberg.de oder per Telefon über die Rufnummer 02932 201 1584. Weitere Informationen sowie die Einladung unter www.bildungsstadt-arnsberg.de.

Quelle: Stadt Arnsberg