Print Friendly

Arnsberg / Hüsten. Wer regelmäßig den RuhrtalRadweg zwischen Hüsten und Bruchhausen nutzt, der weiß um die enge Kurve unter der niedrigen Fuß- und Radwegwegbrücke hinter Poco. Wer der Empfehlung, vom Rad abzusteigen, nicht folgte, musste Gegenverkehr fürchten – und hatte zudem noch den Eindruck, den Kopf einziehen zu müssen.

Dieser Zustand gehört nun der Vergangenheit an. Im Zuge der Arbeiten zur Ruhrrenaturierung wurde nun die Unterführung erneuert und übersichtlich ausgebaut, so dass sich ernorme Verbesserungen für Radfahrer ergeben. Zudem entsteht an dieser Stelle ein neuer Aufenthalts- und Informationsbereich.

Foto: Stadt Arnsberg

Foto: Stadt Arnsberg

Mit der qualitativen Aufwertung wird der Bereich seiner Bedeutung für den Radverkehr gerecht, da an dieser Stelle der RuhrtalRadweg, der hier auch eine hohe Alltagsfunktion hat, das landesweite Radwegenetz und die Radwegeverbindung nach Hüsten zusammen treffen.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf 10.000 Euro.

Quelle: Stadt Arnsberg