Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Der Umwelt etwas Gutes tun: Zu diesem Zweck haben sich die Händler der Arnsberger Wochenmärkte nun für ein gemeinsames Projekt zusammengetan. In enger Zusammenarbeit haben sie initiiert, dass über 100.000 Papier-Tragetaschen mit dem Logo der Märkte gedruckt und an den Markttagen verteilt werden.

Statt Tragetaschen aus Plastik erhalten die Marktkunden somit aktuell und künftig Tüten aus Papier – solange der Vorrat reicht. Langfristig gesehen soll so nicht nur das Umweltbewusstsein der Marktbesucher wie auch aller anderen hier involvierten Akteure gesteigert werden, sondern die Händler möchten auf diesem Wege zudem auch ihre Verbundenheit und ihren Gemeinschaftssinn ausdrücken.

Unterstützt bei der Organisation und Realisation des Projektes wurden die Händler durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Arnsberg.

Herr Mester (links) und Herr Pieper (rechts) (beides Markthändler; Herr Pieper zurzeit zudem Händlersprecher) stellen die Papier-Tragetaschen gemeinsam mit Igor Anton (Wirtschaftsförderung Arnsberg) vor. Foto: © Stadt Arnsberg

Herr Mester (links) und Herr Pieper (rechts) (beides Markthändler; Herr Pieper zurzeit zudem Händlersprecher) stellen die Papier-Tragetaschen gemeinsam mit Igor Anton (Wirtschaftsförderung Arnsberg) vor. Foto: © Stadt Arnsberg

Quelle: Stadt Arnsberg