Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Zu einem kleineren Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag [21. Juli 2014] gegen 14:45 Uhr in Müschede. Auf einem Firmengelände an der Rönkhauser Straße beschädigte ein Lkw-Fahrer, der seinen Truck gerade rückwärts einparkte, einen anderen, stehenden Lkw.

Die hinzugerufene Polizei wollte die Unfallaufnahme gerade beenden, als bei dem 49 Jahre alten Fernfahrer eine Alkoholfahne auffiel. Ein Alko-Test brachte ein Ergebnis von fast 1,6 Promille. Auch die Behauptung, das Ergebnis läge an einem Bonbon, das er gerade gelutscht habe, half dem Berufskraftfahrer nicht.

Er musste eine Blutprobe abgeben, mit deren Hilfe jetzt in einem Labor der genaue Alkoholwert ermittelt wird. Außerdem wurde der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Da der 49-Jährige keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung bezahlen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis