Print Friendly, PDF & Email

Düsseldorf / Arnsberg. Das NRW-Landesprojekt „Kein Kind zurücklassen – Kommunen beugen vor“ stellt landesweit auf ihrer Internetseite wichtige Beiträge der „Modellkommune“ Arnsberg vor. Der Informationsbesuch der Ministerpräsidentin in Moosfelde wird dort in einem Video gezeigt.

Die Ministerpräsidentin hatte sich über die neuen Wege der Netzwerkarbeit in Moosfelde für junge Leute interessiert. Ein Interview mit Bürgermeister Hans-Josef Vogel über die Quartiersentwicklung in Moosfelde wird in diesem Zusammenhang veröffentlicht. Und es wird das „Robinson“-Projekt des Jugendbegegnungszentrums Alt-Arnsberg als Best-Practice-Beispiel aus den Kommunen in einer Fotoreportage dargestellt. Ein weiteres Projekt des Jugendzentrums in Hüsten wird folgen. Weiter Infos zu den projekten unter www.arnsberg.de/jugend/Kekiz.php und www.kein-kind-zuruecklassen.de.

Quelle: Stadt Arnsberg