Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Gleich mit zwei tollen Turnieren ist das Arnsberger Tennistalent Lambert Ruland in das neue Jahr gestartet. Er gewann die U12 Konkurrenzen des Ranglistenturniers in Waltrop und wurde eine Woche später in Kaarst zweiter. Dabei gelang ihm im Halbfinale ein überraschender Sieg gegen die Nummer 13 der DTB Rangliste, Tristan Reiff aus Andernach.

Im Finale fehlte im nach dem anstrengendem Halbfinale dann zwar etwas die Kraft, aber dennoch war der zweite Platz ein großer Erfolg. Damit setzt der 11-jährige vom Tennisverein Blau-Gold Arnsberg nahtlos an die erfolgreiche Saison 2014 an, die er zuletzt als jahrgangsjüngerer Bezirksmeister beenden konnte.

Lambert führt zur Zeit die westfälische Rangliste der unter 12-jährigen an und steht bundesweit auf Rang 34. Damit gehört er zur Verbandsauswahl und kann darauf hoffen, zu überregionalen Turnieren und Lehrgängen im Leistungszentrum des westfälischen Tennisverbandes eingeladen zu werden. In den Osterferien darf er zum ersten mal mit dem Verband ins Trainingslager nach Mallorca reisen.

Das 11-jährige Tennistalent Lambert Ruland. Foto: © Tenniskreis Sauerland

Das 11-jährige Tennistalent Lambert Ruland. Foto: © Tenniskreis Sauerland

Hinter den Erfolgen steckt natürlich viel Talent, aber auch Fleiß und intensives Training. Viermal steht der Sechstklässler des Laurentianums in der Woche auf dem Platz und trainiert entweder in Schwerte bei Verbandsstützpunkttrainer Stefan Masson oder in Arnsberg bei Bezirkstrainerin Martina Struff. Beide sehen die Entwicklung von Lambert mit viel Freude und sind sich sicher, dass es nicht bei den beiden Turniererfolgen bleiben wird.

Lambert selbst spricht nicht so gern über seine Erfolge. Er grinst lieber lausbübisch und pfeffert die nächste Vorhand unerreichbar in die Ecke.

Quelle: Tenniskreis Sauerland