Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Auf dem Gelände einer Firma in der Straße Drostenfeld brannte am Freitag [19. Juli 2013] gegen 17.00 Uhr eine ca. 5 Meter hohe Lärmschutzwand aus Holz.

Im Bereich der Lärmschutzwand waren Aluminiumteile, Lampen mit Draht und Parabolspiegel gelagert. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Eine Selbstentzündung ist nicht ausgeschlossen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis