Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg / Neheim. Am späten Montag Nachmittag [24. Februar 2014] wurden gegen 16:21 Uhr die Hauptwachen Neheim und Arnsberg sowie der Löschzug Neheim zu einem Brandeinsatz in die Neheimer Schobbostraße gerufen. Dort war ein Feuer in der Küche einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen.

Die Hausbewohner hatten zunächst selbst versucht, das Feuer zu löschen. Als dies jedoch nicht gelang, brachten sie sich schließlich in Sicherheit. Die eintreffende Feuerwehr schickte umgehend einen Einsatztrupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr in die Brandwohnung. Am Brandherd in der Küche angelangt stellten die Rettungskräfte fest, dass Teile einer Eckbank aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen und so für die Verrauchung der Wohnung gesorgt hatten.

Bild vom Einsatz. Feuerwehr Arnsberg

Bild vom Einsatz. Feuerwehr Arnsberg

Der Entstehungsbrand konnte schnell gelöscht werden. Danach lüfteten die Wehrmänner die Wohnung mit Hilfe eins Hochleistungslüfters. Eine Hausbewohnerin wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung behandelt, konnte aber noch vor Ort entlassen werden.

Nach etwa 45 Minuten war Einsatzende für die rund 25 Feuerwehrkräfte, die mit 6 Fahrzeugen vor Ort waren.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Arnsberg