Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Der Kreisverband der Alternative für Deutschland, AfD im Hochsauerland lädt alle Bürgerinnen und Bürger zur Saalveranstaltung im Gasthaus Bergkemper, Iringweg 50, 59757 Arnsberg, am Dienstag [01. Dezember 2015] ab 18.30 Uhr ein.

Im Hinblick auf die aktuelle Diskussion in den Arnsberger Medien (s WP. v. 24. November 2015) wird ganz ausdrücklich zu einem Besuch der Saalveranstaltung zum Thema Asyl mit dem fachpolitischen Sprecher der AfD im Land NRW sowie dem Vorsitzenden des Landesverbandes der AfD im Lande NRW, eingeladen.

In einer Demokratie, müssen alle Parteipolitiker die Meinungs- und Handlungsfreiheit politisch andersdenkender akzeptieren, – dass ist der Anspruch den die AfD an sich selbst hat und den auch an den politischen Mitbewerber stellen. Die AfD-Veranstaltungen sind öffentlich und jeder politisch interessierte sollte Informationen aus der 1 .Hand haben, so Kreissprecher Andre Monkol.

Der Vortrag von Herr Prof. Dr. Friedhelm Tropberger wird zunächst die teilweise verwirrenden Ungenauigkeiten zentraler Begriffe im Sprachgebrauch zum Thema Migration wie z.B. dem Flüchtlingsstatus, dem Duldungsstatus oder dem Asylstatus geben. Auch wird beschrieben wo in der ungesteuerten Migration eindeutige Rechtsbrüche zu finden sind. Im Anschluss werden die alternativen Lösungsansätze der AfD zu diesem Thema näher beschrieben und erörtert.

Zum Ende freuen sich die Veranstalter auf eine demokratische und politische Diskussion mit Ihnen als interessierte und kritisch denkende Bürgerinnen und Bürger.

Kontakt zum AfD-Kreisverband erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger unter der Telefonnummer, 0151/61543686, per Email an info@hsk-afd.de oder über Facebook: Alternative für Deutschland – Hochsauerlandkreis/Arnsberg, AfD.

Quelle: Alternative für Deutschland im Hochsauerlandkreis