Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht am 09. November 1938 legt die Stadt Arnsberg am Montag [09. November 2015] zu folgenden Zeiten Kränze nieder:

Oeventrop
14:30 Uhr – Gedenkstätte (vor dem Stadtbüro)

Arnsberg
15:00 Uhr – Jüdischer Friedhof an der Straße Kuhweg

Hüsten
15:45 Uhr – Jüdischer Friedhof an der Straße Alt Hüsten

Neheim
16:30 Uhr – Jüdischer Friedhof an der Möhnepforte

Am Sonntag [15. November 2015] gestaltet dann „Bat Kol David“ – Echo Davids -, der Chor des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Westfalen-Lippe um 17 Uhr in der Christuskirche (Burgstraße 29, Arnsberg-Neheim) die Gedenkveranstaltung. Der Chor wurde 1996 ins Leben gerufen.

Seine Musiker verstehen sich als Vermittler der in Vergessenheit geratenen Synagogalmusik und moderner jüdischer Musik. Das Repertoire des Chores ist breit gefächert und einzigartig. Das Ensemble wird geleitet vom Dirigenten und Komponisten David Zapolski. Unterstützt wird der Chor durch die Pianistin und Korrepetitorin Alla Mesionzhnik.

Quelle: Stadt Arnsberg