Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Am Donnerstag [09. November 2017] finden in der Stadt Arnsberg wieder die traditionellen Kranzniederlegungen anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht statt. Die konkreten Termine sind folgende:

  • Oeventrop – 14.30 Uhr, Gedenkstätte vor dem Stadtbüro
  • Arnsberg – 15 Uhr, jüdischer Friedhof an der Straße „Kuhweg“
  • Hüsten – 15.45 Uhr, jüdischer Friedhof an der Straße „Alt Hüsten“
  • Neheim – 16.30 Uhr, jüdischer Friedhof an der Möhnepforte

Anlässlich des Gedenkens an den 09. November 1938 hält zudem am Sonntag [12. November 2017] Dr. Hartmut Lenhard um 17 Uhr einen Vortrag zum Thema „Martin Luthers Juden. Eine Einführung in die dunkle Seite der Reformation“. Die Veranstaltung findet statt in der Christuskirche, Burgstraße 29.

Zum Vortrag: Im Jahr des Reformationsgedenkens ist die Beziehung Martin Luthers zu den Juden ein wichtiger Punkt geworden. Vor dem Hintergrund der bedrückenden Situation des Mittelalters beschreibt der Referent, der Autor zahlreicher religionspädagogischer Literatur ist, Luthers Entwicklung von einer vorsichtigen Öffnung bis hin zu offener Feindschaft gegenüber den Juden. Der Vortrag zielt letztlich mit der Frage „Was bleibt?“ auf die Gegenwart und wird mit Filmausschnitten, Bildern und weiteren Medien visualisiert.

Quelle: Stadt Arnsberg