Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots) – Auch im neuen Jahr geht die Polizei im Hochsauerlandkreis konsequent gegen Wohnungseinbrecher vor. Mit Unterstützungskräften der Dortmunder Hundertschaft wurden am Dienstag [09. Januar 2018] in Neheim, Müschede, Voßwinkel und Niedereimer Kontrollen durchgeführt.

Über 130 Fahrzeuge wurden durch die Polizeikräfte angehalten und kontrolliert. Hierbei mussten sich etwa 170 Personen ausweisen und überprüfen lassen. 23 Verkehrsordnungswidrigkeiten wurden festgestellt. Drei Männer führten ihre Fahrzeuge, obwohl sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen. Im Fahrzeug eines 32-jährigen Arnsbergers wurde zudem noch Marihuana gefunden. Die Drogen wurden sichergestellt. Gegen den Fahrer sowie seinen Beifahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (obs / Newsroom)

Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (obs / Newsroom)

Auch in Zukunft wird die Polizei mit gezielten Aktionen den Kontroll- und Fahndungsdruck auf die Täter weiter aufbauen. Auch wenn keine Einbrecher festgenommen werden konnten, geben die Kontrollen der Polizei wichtige Hinweise zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität. Zum Einbruchschutz kann aber auch Bevölkerung beitragen: Achten Sie auf fremde Personen und Fahrzeuge in ihrer Straße. Achten Sie auch auf Ihre Nachbargrundstücke. Bei verdächtigen Beobachtungen informieren Sie unverzüglich den Polizeiruf 110. Hinweise zum Einbruchsschutz gibt es auch im Internet auf der Seite www.polizei-beratung.de.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (ots)
Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (obs / Newsroom)