Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Sonntagabend [22. November 2015] um kurz vor 21:00 Uhr wurde von der Polizei Arnsberg im Verlauf der Heinrich-Lübke-Straße ein Autofahrer angehalten. Bei der Kontrolle des 23 Jahre alten Fahrers zeigte sich, dass dessen BMW nicht zugelassen war.

Um den Anschein zu erwecken, dass alles in bester Ordnung sei, hatte der Mann kurzerhand ein anderes Kennzeichen angeschraubt. Einen Führerschein konnte der 23-Jährige eben so wenig vorzeigen, da er nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist. Außerdem zeigte ein Drogentest vor Ort den Konsum verbotener Substanzen an, was dann zu einer Blutprobe führte.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen den Arnsberger unter anderem wegen Fahrens ohne Führerschein, Fahrens unter Drogeneinfluss, Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Pflichtversicherungs- und das Kraftfahrzeugsteuergesetz.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)