Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Die Polizei Arnsberg musste sich am Wochenende mit zwei Körperverletzungsdelikten in Hüsten beschäftigen.

Der erste Fall trug sich am Sonntagmorgen [09. September 2012] zwischen 07:00 Uhr und 07:30 Uhr in einer Diskothek an der Marktstraße zu: Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Arnsberg befand sich in der Nähe der Theke in einer Sitzecke, als ein bislang unbekannter Täter diesem „im Vorbeigehen“ mit einem Glas ins Gesicht schlug. Zu den Gründen der Tat liegen bislang noch keine Erkenntnisse vor. Durch den Schlag wurde der Arnsberger so schwer verletzt, dass er nach einer ersten Behandlung im Karolinen-Hospital in eine Spezialklinik in Dortmund verlegt wurde.

Der unbekannte Täter kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, etwa 20 Jahre alt, dunkle Haare, dunkle Augen, südländisches Äußeres.

Am Montagmorgen [10. September 2012] kam es um 02:50 Uhr dann zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung im Bereich der Marktstraße. Drei Männer (24 und 25 Jahre alt, alle aus Arnsberg) verließen eine Gaststätte und wollten zu Fuß in Richtung Hüstener Markt gehen. Sie wurden auf der Straße durch mehrere unbekannte Täter zunächst beschimpft. Als dann noch weitere Täter zu der Gruppe hinzugekommen waren, griffen diese die drei Männer grundlos an und schlugen auf sie ein. Hierbei ging auch eine Schaufenster zu Bruch.

Die drei Angegriffenen mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beschreibungen der Täter konnten die jungen Männer nicht geben, es soll sich aber um eine mindestens fünf Personen große Gruppe gehandelt haben. Der Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro.

Zeugen für beide Fälle werden gebeten, sich mit der Polizei in Arnsberg unter der Telefonnummer 02932-90200 in Verbindung zu setzten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis