Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Im Rahmen der 1. Arnsberger Klimaschutzwoche kamen am vergangenen Freitag [28. September 2012] verschiedene Klimaschutzmanager und -beauftragte zu einem Netzwerktreffen in Arnsberg zusammen. Damit folgten sie einer Einladung des Arnsberger Klimaschutzmanagers Sebastian Witte in Zusammenarbeit mit dem Klima-Netzwerker der Energieagentur.NRW, Marcus Müller.

Die Vertreter von Kommunen aus Südwestfalen und der Kreisverwaltungen Olpe, Siegen-Wittgenstein, Soest sowie des Märkischen Kreises und des Hochsauer-landkreises hörten zunächst ein Referat von Dr. Mark Fleischhauer vom Institut für Raumplanung der TU Dortmund. Darin setzte sich dieser mit der Thematik „Klimaschutz und Klimawandel auf regionaler und kommunaler Ebene“ auseinander.

Nach einigen Erfahrungsberichten aus der Praxis besichtigten die Teilnehmer die renaturierten Abschnitte der Ruhr in Arnsberg. Mitarbeiter aus dem Umweltbüro erläuterten in diesem Zusammenhang, in welcher Weise die Veränderungen hier zum Hochwasserschutz der Stadt Arnsberg beitragen und somit der Anpassung an den Klimawandel dienen.

Im Anschluss an diese Auftaktveranstaltung wollen sich die Teilnehmer künftig im Rahmen der „AG Klimaschutz Südwestfalen“ zwei bis vier Mal im Jahr zu themenbezogenen Veranstaltungen in verschiedenen Kommunen in Südwestfalen treffen. Ansprechpartner hierfür sind die Energieagentur.NRW und der Klimaschutz-manager der Stadt Arnsberg, Sebastian Witte.

Quelle: Stadt Arnsberg