Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Am Freitag [19. Juli 2013] besuchte die Klasse 3c der Grundschule Dinschede mit ihrer Lehrerin Frau Heike Hümmeke-Reese den Löschzug Oeventrop.

Den Kindern wurde mit ihren Eltern das Feuerwehrgerätehaus und die Löschfahrzeuge mit der umfangreichen feuerwehrtechnischen Ausrüstung näher gebracht und anschaulich erklärt. Die rund 50 Teilnehmer/innen dieser Veranstaltung staunten nicht schlecht, welche Aufgaben die Feuerwehr bewältigen muss. Großen Wert legten die Brandschützer darauf, den Eltern noch einmal genau zu erläutern, wie wichtig Rauchmelder sind, dass diese kleinen Lebensretter in Neubauten bereits Pflicht sind und ab dem 31. Dezember 2016 diese Pflicht auf alle bestehenden Privathaushalte übergeht.

Klasse 3c der Grundschule Dinschede mit ihrer Lehrerin Frau Heike Hümmeke-Reese den Löschzug Oeventrop. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Klasse 3c der Grundschule Dinschede mit ihrer Lehrerin Frau Heike Hümmeke-Reese den Löschzug Oeventrop. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Es sollten auf bestimmte Prüf- und Qualitätsmerkmale geachtet werden. Fragen rund um Rauchmelder und vorbeugenden Brandschutz beantwortet die Feuerwehr in Oeventrop jederzeit gern. Nach der umfassenden Besichtigung und der Vorführung einer Fettexplosion konnten die Schüler/innen mit einer Kübelspritze selbst Feuerwehrmann/frau sein und mit Wasser spritzen.

Nach dieser fröhlichen Abkühlung an diesem heißen und sonnigen Tag machten sich alle auf den Weg in den Appelhof, wo der letzte Schultag seinen Ausklang fand.

Quelle: BM Oliver Pietz, Beauftragter Brandschutzerziehung des LZ Oeventrop