Print Friendly

Arnsberg. 210 Kinder pro Woche tauchen in historisches Kirmestreiben ein. Die ersten beiden Wochen der Sommerferien stehen für jeweils 210 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ganz im Zeichen eines historischen Jahrmarktes.

Unterstützt weder die Organisatoren vom städt. Familienbüro in diesem Jahr von den Experten der Hüstener Kirmesgesellschaft. Alles, was Kindern und Erwachsenen bereits vor über 100 Jahren Spaß und auch ein wenig Grusel bereitet hat, wird heutzutage noch genauso gut funktionieren. Davon ist das Orga-Team überzeugt und hat eine Menge Attraktionen vorbereitet, die gemeinsam mit den Kindern durchgeführt werden.

210 Kinder pro Woche tauchen in historisches Kirmestreiben ein. Foto: Stadt Arnsberg

210 Kinder pro Woche tauchen in historisches Kirmestreiben ein. Foto: Stadt Arnsberg

Am Freitag [11. Juli 2014] sind alle Eltern und Interessierte ab 14 Uhr zum großen Wochenabschluss-Jahrmarkttreiben auf das Gelände der ehemaligen Pestalozzi Schule in Hüsten eingeladen. Vertretern der Hüstener Kirmesgesellschaft werden dort auch die ersten selbstgefertigten Kirmeshähne von den Kindern übergeben, die an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet ausgestellt werden sollen.

Quelle: Stadt Arnsberg