Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Montagnachmittag [12. Mai 2014] meldete ein Zeuge gegen 16:00 Uhr eine Rauchentwicklung aus dem Bereich Wintrop in der Nähe von Arnsberg-Uentrop. Daraufhin wurde festgestellt, dass eine dort im Wald gelegene Kapelle brannte.

Die sofort ausrückende Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Verletzt wurde jedoch durch das Feuer und die anschließenden Löscharbeiten nach aktuellem Stand niemand. Die Kapelle wurde bei dem Brand jedoch komplett beschädigt. Erste Schätzungen gehen von einem Sachschaden von etwa 30.000 Euro aus.

Die im Wald gelegene Kapelle wurde durch die Flammen komplett zerstört. Foto: KPB HSK (obs)

Die im Wald gelegene Kapelle wurde durch die Flammen komplett zerstört. Foto: KPB HSK (obs)

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung eingeleitet. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen im Umfeld des Tatorts wurde ein 27 Jahre alter Mann ohne festen Wohnsitz angetroffen. Da sich Hinweise auf eine Verwicklung des Mannes in den Brand der Kapelle ergaben, wurde dieser vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Arnsberg wurde der Verdächtige einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis