Print Friendly, PDF & Email

HSK/Arnsberg. Am Sonntag [10. Juli 2011] lädt das Kammerorchester Arnsberg der Musikschule Hochsauerlandkreis um 17 Uhr zum Sommerkonzert in die Auferstehungs-kirche Arnsberg, Neumarkt 3, ein. Das Orchester spielt unter der Leitung von Georg Scheuerlein. Der Eintritt ist frei.

Auf dem Programm stehen Orchesterwerke des Arnsberger Komponisten Gustav Biener, von William Walton und John Rutter. Anna Maria Stiefermann, ehemalige Arnsberger Schülerin der Musikschule Hochsauerlandkreis und jetzt Studentin an der Folkwang Universität der Künste in Essen, spielt „Andante und Rondo ungarese“ von Carl Maria von Weber für Viola und Orchester.

Anna Maria Stiefermann Foto: Musikschule HSK

Weber zeigt in diesem Werk sein herrliches Talent für herzansprechenden Gesang und tänzerische Robustheit. Das Werk, in dem die melodischen und virtuosen Möglich-keiten der Viola voll zu Geltung kommen, ist eines der wenigen großen Solostücke aus vorromantischer Zeit für die Bratsche und wurde von der Musikgeschichte zu Unrecht lange stiefmütterlich behandelt. Zum Abschluss des Konzerts sind die Metamorphosen im Stil berühmter Komponisten von Friedrich Zipps „Oh du lieber Augustin“ über Bach bis Schönberg ein spannender wie unterhaltsamer Gang durch die Musikgeschichte. Alle Werke des Konzertes haben als kompositorische Grundlage folkloristische Elemente wie Volkstänze und Volkslieder.

Quelle: Pressestelle HSK