Print Friendly, PDF & Email

Südwestfalen / Arnsberg / Brüssel. Die Junge Union Brüssel kommt zu einem Wahlkampfeinsatz ins Sauerland. Am 23. September 2017 werden die Mitglieder der CDU-Nachwuchsorganisation der EU-Hauptstadt Brüssel im Sauerland den heimischen Kandidaten Patrick Sensburg und Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützen.

Los geht es um 10.00 Uhr in der Neheimer Fußgängerzone beim Wahlkampfstand. Hier wird auch der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese dabei sein. Anschließend geht es weiter zum Haustürwahlkampf. „Wir sind junge, engagierte Europäer die in Brüssel täglich mit dem europäischen Projekt zu tun haben. Klar ist aber auch: das Sauerland ist genauso von Europa berührt wie Brüssel. Unser Anliegen ist es daher auch in den Regionen für ein starkes und zukunftsfähiges Europa zu werben. Dies gibt aus unserer Sicht am besten mit Angela Merkel und der CDU“, begründete die gebürtige Neheimerin Friederike Neuhaus, die sich in der Jungen Union Brüssel engagiert, den von ihr angeregten Besuch.

Mitglieder der Jungen Union Brüssel kommen zum Wahlkampfeinsatz ins Sauerland. Darüber freut sich auch der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese. V.l. Kristelina Toneva (Beisitzerin), Friederike Neuhaus (Geschäftsführerin), die aus Neheim stammt und für den Zentralverband des Deutschen Handwerks in Brüssel arbeitet, Peter Liese (CDU Europaabgeordneter), Christian Staat (Vorsitzender der JU Brüssel und persönlicher Referent von Kommissar Oettinger) und Kai Zenner (Mitglied).] Foto: © Europabüro

Mitglieder der Jungen Union Brüssel kommen zum Wahlkampfeinsatz ins Sauerland. Darüber freut sich auch der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese. V.l. Kristelina Toneva (Beisitzerin), Friederike Neuhaus (Geschäftsführerin), die aus Neheim stammt und für den Zentralverband des Deutschen Handwerks in Brüssel arbeitet, Peter Liese (CDU Europaabgeordneter), Christian Staat (Vorsitzender der JU Brüssel und persönlicher Referent von Kommissar Oettinger) und Kai Zenner (Mitglied).] Foto: © Europabüro

Peter Liese freut sich über das Engagement der CDU-Nachwuchsorganisation. „Es ist für mich eine ganz besondere Ehre, dass die Brüsseler JU ausgerechnet nach Südwestfalen kommt. Es hätte ja auch viele andere Orte in Deutschland geben können, um sich am Tag der Wahl engagieren. Gerade aus europäischer Sicht ist es wichtig, dass Angela Merkel Kanzlerin bleibt. In vielen Ländern der Welt regieren unkalkulierbare Personen, daher brauchen wir eine Bundeskanzlerin, die in schwierigen Zeiten kühlen Kopf behält und unser Land sowie Europa mit ruhiger Hand führt“, so der CDU Europaabgeordnete abschließend.

Quelle: Europabüro für Südwestfalen
Foto: © Europabüro