Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Bei der U18-Wahl können junge Menschen in der Aktionswoche vom 10. bis zum 15. September 2017 ihre Stimme abgeben. Die U18-Wahl möchte darauf aufmerksam machen, dass auch junge Menschen dazu in der Lage sind, sich eine eigene politische Meinung zu bilden.

Die landesweit durchgeführte U18-Wahl ist ein Anlass, um gemeinsam über politische Inhalte und Programme ins Gespräch zu kommen. In diesem Rahmen sollen Kinder und Jugendliche dabei unterstützt werden, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Partei- und Wahlprogrammen zu erkennen und Versprechen von Politikern zu hinterfragen.

Foto: © Stadt Arnsberg

Foto: © Stadt Arnsberg

Aus diesem Grunde richten die Arnsberger Jugendzentren auch zu dieser Bundestagswahl wieder Wahllokale ein. In der Aktionswoche stehen im JBZ- Arnsberg, dem KiJu-Neheim, dem Jugendzentrum Hüsten und dem Kinder- und Jugendtreff Gierskämpen Wahlurnen bereit und es werden ver-schiedene Aktionen zur U18-Wahl angeboten.

Für interessierte Schulen und Jugendeinrichtungen gibt es das Angebot, gemeinsame Aktionen zur U18-Wahl zu planen und durchzuführen. Allgemeinde Informationen zur U18-Wahl gibt es online unter www.U18.org oder zur Arnsberger U18-Wahl unter www.arnsberg.de/jugend.

Quelle: Stadt Arnsberg
Foto: © Stadt Arnsberg